Kühlung

Nach einer Operation ist eine Schwellung im Kiefer-Gesichtsbereich nur durch Kühlung zu minimieren. Bitte kühlen Sie für 2 Tage von außen mit einem  Kühlakku, am besten eingewickelt in ein dünnes Baumwolltuch, für große Teile des Tages! Ab dem 3. Tag ist Kühlung im Regelfall medizinisch nicht mehr notwendig. Die Schwellung sollte langsam rückläufig sein. Im Zweifel  kommen Sie bitte auch ohne Termin in die Praxis!

Schmerzmittel

Nach der Operation wird Ihnen in der Regel ein Schmerzmittelrezept ausgehändigt. Bitte nehmen Sie die Schmerzmittel in den ersten 2 Tagen nach dem Zeitrhythmus ein, der Ihnen mitgeteilt  wurde. Ab dem 3.Tag  reicht es aus, die Schmerzmittel nur noch nach Bedarf zu nehmen.

Bitte kommen Sie sofort in der Praxis auch ohne Termin vorbei, sollten Sie trotzdem Schmerzen verspüren!

Essen und Trinken nach Operationen im Munde

Wenn  im Munde operiert wurde, sollte für eine Woche weiche Kost eingehalten werden. Härter als Brot ohne Rinde sollte Ihre Kostform nicht sein, es sei denn, Ihr Arzt hat etwas anderes empfohlen. Milchprodukte sind möglich.

 

Achtung: Solange die "Betäubungsspritze" im  Munde noch wirksam ist (Taubheiten für Zunge, Lippe, Kinn),  sollten Sie bitte nur trinken und nichts essen. Sie verletzen sich sonst erheblich.

Rauchen nach Operationen im Munde

Rauchen ist für die Wundheilung im Munde aus vielerlei Gründen vor allem in der ersten Woche sehr schädlich. Auch auf Kaffee, schwarzen Tee und Alkohol sollte für 3 Tage nach einer Operation in der Mundhöhle verzichtet werden. Ihre Wundheilung wird sonst in vielen Fällen deutlich verzögert sein.

Zahnpflege nach Operationen im Munde

Zahnpflege nach Operationen im Munde ist möglich und auch notwendig. Verwenden Sie gegebenfalls eine weiche Zahnbürste. Spezielle Spüllösungen sind in der Regel nicht notwendig. Übermäßiges Spülen behindert eher die Wundheilung und sollte daher vermieden werden.

Fadenlifting  - Aktion - siehe Aktuelles
Fadenlifting - Aktion - siehe Aktuelles

Webseite teilen