Nachblutung

In seltenen Fällen kann es im Nachgang einer Operation zu Blutungen kommen. Bitte wickeln Sie ein sauberes Baumwolltuch (z.B. Taschentuch/ Geschirrtuch) um 1-2 Finger und drücken für 15 Minuten kräftig auf die OP-Wunde und kühlen gleichzeitig moderat von außen, wenn das möglich ist!

Sollte es nach 15 Minuten weiterhin bluten, kommen Sie bitte sofort in unsere Praxis. Sollte diese nicht mehr besetzt sein (Tel. 0345/ 27 95 26 0), rufen Sie bitte die Notrufnummer für unsere Praxis auf Ihrem Merkblatt an.

 

 

Schmerzen

Bitte nehmen Sie die von der Praxis verordneten Schmerzmittel in den ersten 2 Tagen nach Zeitplan ein, und nicht erst, wenn die Schmerzen stark sind. Die meist empfohlene Dosis von 4 x 600 mg Ibuprofen (aller 6 Stunden) ist in den ersten Tagen notwendig. Falls das verordnete Schmerzmittel nicht ausreichend wirkt, kommen Sie bitte kurzfristig in die  Praxis bzw. rufen  die Notrufnummer auf Ihrem Merkblatt an. 

Falls unsere Praxis bzw. die Notrufnummer für Operierte der Praxis nicht besetzt ist, sollte in Notfällen nachts und am Wochenende die Notfallambulanz in Kröllwitz, Ernst-Grube-Str. 40, aufgesucht werden (Tel.: 0345/ 5575860). Dort steht ein Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg für Notfälle zur Verfügung. 

 

 

Fadenlifting  - Aktion - siehe Aktuelles
Fadenlifting - Aktion - siehe Aktuelles

Webseite teilen